Kalibrierung von Normalthermometern


DAkkS Kalibrierung von Normalthermometern (SPRT) 

Die DAkkS Kalibrierung von ITS-90 Normalthermometern (SPRT) erfolgt an ITS-90-Fixpunkten. 

  • Full Range DAkkS Kalibrierung vom Argon-Tripelpunkt bis zum Silber-Erstarrungspunkt
  • Einsatz von modernsten Temperatur-Fixpunkten
  • dreifacher Satz Temperatur-Fixpunkte vorhanden
  • Durchlaufzeit beträgt fünf Arbeitstage
  • Temperaturfühler ab einer Länge von 300mm kalibrierbar

DAkkS Messunsicherheit: Kalibrierung an Temperaturfixpunkten

Kennlinienapproximation gemäß ITS-90


SPRT

-196°C bis -189,3442°C
Extrapolation nach
EURAMET TG 01:2017

7,0mK
Fixpunkt Temperatur Tripelpunkt Schmelzpunkt Erstarrungspunkt
Argon -189,3442°C 5 mK    
Quecksilber -38,8344°C 3,5 mK    
Wasser 0,01°C 2,5 mK    
Gallium 29,7646°C   2,5 mK  
Indium 156,7646°C   5,5 mK  
Zinn 231,928°C   7 mK 3 mK
Zink 419,527°C   12 mK 3 mK
Aluminium 660,323°C   20 mK 5 mK
Silber 961,78°C     10 mK

Die Messunsicherheiten entsprechen k=2, beinhalten eine ITS-90 Kennlinie und sind für den jeweiligen Bereich angegeben.


Kalibrierung an Temperaturfixpunkten

Der Kalibrierdienst der Firma Klasmeier kalibriert Normal-Thermometer (SPRT) unter Verwendung von Temperaturfixpunkten der ITS-90. Je nach Kundenwunsch können schlanke Temperatur-Fixpunkte mit größeren Messunsicherheiten und primäre “große” Temperatur-Fixpunkte der ITS-90 in Heat-Pipes oder ISO-Towern mit hervorragenden Messunsicherheiten verwendet werden. Die Reihenfolge der Fixpunkte, an denen kalibriert wird, ergibt bei SPRT’s fallende Temperaturen. Um eine Thermometerdrift auszuschließen, wird nach jeder Fixpunktmessung der Wasser-Tripelpunkt bestimmt und somit die Drift des Temperaturfühlers kontrolliert. Zusätzlich wird jedes Widerstandsthermometer vor der Kalibrierung bei der höchsten  Einsatztemperatur ausgealtert und die Alterungsdrift mit Hilfe des Wasser-Tripelpunktes bestimmt. Eigenerwärmungsfehler und hydrostatische Druckeffekte werden bei der Kalibrierung untersucht und berücksichtigt. Der ausgestellt DAkkS Kalibrierschein ist international anerkannt und kann auch im Ausland verwendet werden.

Kleine Eintauchtiefe ab 300mm

Durch den Einsatz von Schlanken und Großen Temperaturfixpunkten, sowie den modernen ISO-Towern, können Normalthermometer der ITS-90 (SPRTs als Pt100 oder Pt25) ab einer Eintauchtiefe von 300mm mit hervorragenden Messunsicherheiten kalibriert werden.

Neues Digitalarchiv Klasmeier Cloud:
Kalibrierdokumente schnell und unkompliziert abrufbar

Die neue Klasmeier Cloud – das perfekte Ablagesystem für alle Kalibrierdokumente. Ab sofort finden unsere Kunden auf allen von Klasmeier kalibrierten Geräten einen QR-Code, mit dem sie schnell und unkompliziert in unser digitales Archiv gelangen.
Besonders praktisch: Neben allen Kalibrierdokumenten gibt es dort auch immer gleich die Kontaktdaten des jeweiligen Ansprechpartners bei Klasmeier dazu. So finden Sie auch noch in fünf oder mehr Jahren bei Fragen zu ihrem Kalibrierprodukt mit einem Klick die gewünschten Informationen.

 

 

 

Fragen zur Kalibrierung?

AnsprechpartnerBoris Kalb – b.kalb@klasmeier.com