Pt100 Typ L Niedrig-Temperatur Präzisionsthermometer (-190°C … 230°C)

  • NEUE Konstruktion: gasdichter Handgriff mit Schutzgasfüllung
  • Temperaturbereich: -200°C bis 250°C
  • kleine Messunsicherheiten: 11mK bis 13mK
  • robuste Alternative zu ITS-90 Normalthermometern
  • hohe Stabilität und gute Kalibrierfähigkeit
  • geringe Hysterese und Drift durch Schutzgas 
  • Vorkonfiguriert im Online Shop erhältlich
  • Nach Ihren Anforderungen konfigurierbar

Artikelnummer: KK-163 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Beschreibung

Die eXacal Präzisions-Thermometer werden für präzise Temperaturmessungen oder als Kalibriernormal verwendet.

Neue Konstruktion: gasdichter Handgriff mit Schutzgasfüllung

Durch die neue Konstruktion des gasdichten Handgriffes kann das Schutzrohr des Thermometers mit einem Schutzgas gefüllt werden. Das verbessert die Eigenschaften des Thermometers und sorgt für eine geringere Drift und Hysterese bei den extrem niedrigen Temperaturen bis zum Argon Punkt (-189°C).

eXacal Präzisions-Thermometer

exacal
eXacal Präzisionsthermometer werden in Fulda in Handarbeit hergestellt. Verwendet werden Sie für präzise Temperaturmessungen oder als Kalibriernormal. Weitere Informationen finden Sie unter: www.exacal.de

Kalibrierung

eXacal Thermometer werden in unserem eigenen DAkkS Kalibrierlaboratorium kalibriert. Durch die DAkkS-Akkreditierung ist sichergestellt, dass alle Kalibrierungen auf nationale und internationale Normale rückführbar sind.

Die Präzisions-Thermometer sind so konstruiert worden, dass sie sehr gut an Temperatur-Fixpunkten bis zum Argon-Tripelpunkt kalibriert werden können. Es kann aber ebenso eine Kalibrierung nach der Vergleichsmethode durchgeführt werden. Mit den eingesetzten Temperaturfixpunkten werden kleine Messunsicherheiten erreicht. Eine Vergleichskalibrierung wird mit ITS-90 Normalthermometern als Kalibriernormale durchgeführt.

Messunsicherheit

Die Kalibrierung der eXacal Widerstandsthermometer erfolgt an ITS-90-Fixpunkten. Es besteht zudem die Möglichkeit, Kalibrierungen nach der Vergleichsmethode in Flüssigkeitsbädern und Kalibrieröfen durchzuführen. Die Messunsicherheit berechnet sich aus vielen Komponenten. Die größten Beiträge sind dabei die Reproduzierbarkeit, ITS-90 Kennlinie, Eigenerwärmung und die Hysterese.

  • kleine Messunsicherheiten mit DAkkS Kalibrierschein
  • Temperaturfixpunkte von Argon-Tripelpunkt -189,3442°C bis Zinn-Erstarrungspunkt 231,928°C
  • ITS-90 Normalthermometer bei Vergleichskalibrierung
Bereich Verfahren Messunsicherheit
-189,3442°C Argon-Tripelpunkt 11mK
-38,8344°C Quecksilber-Tripelpunkt 11mK
0,01°C Wasser-Tripelpunkt 13mK
29,7646°C Gallium-Schmelzpunkt 13mK
156,5985°C Indium-Schmelzpunkt 11mK
231,928°C Zinn-Schmelzpunkt 11mK

Die angegebenen Messunsicherheiten entsprechen k=2, beinhalten eine ITS-90 Kennlinie und sind für den jeweiligen Bereich angegeben.


Neu: Online Thermometer-Konfigurator

Dieses eXacal Thermometer können Sie mit unserem Online Thermometer-Konfigurator bequem konfigurieren und anschließend bestellen oder ein Angebot anfordern: