TTI-7 Plus Millikelvinthermometer

  • Anschluss von 25 Ohm und 100 Ohm Widerstandsthermometer nach ITS-90 oder IEC 60751
  • Messunsicherheit bis 0,01K, 0,001°C Auflösung (Pt100 Eingang)
  • WTH und Thermoelementeingang über 2 Kanäle
  • Eliminiert ungewollte Thermospannung durch Wechsel der Polarität
  • Speichert 4000 Messungen
  • RS232 Schnittstelle und Kalibriersoftware als Standard
  • Tragbarer Einsatz von 10 Stunden durch interne Batterie

Das TTI-7 Plus ist ein hochpräzises multifunktionales digitales Thermometer für den Anschluss von Platin-Widerstandsthermometern und Thermoelementen.

Kategorie:

Beschreibung

Hauptmerkmale des Gerätes sind die Möglichkeiten, Fehler durch Thermospannungen und Eigenerwärmungseffekte zu eliminieren und auch die Möglichkeit, die Kalibrierwerte von bis zu 20 Widerstandsthermometern zu speichern. Das robuste Aluminiumgehäuse, der interne Akku und die integrierte Netzversorgung ermöglichen den Einsatz vor Ort , also für Messanwendungen auch dort, wo keine Netzversorgung zur Verfügung steht.

Zwei Eingänge ermöglichen die Kalibrierung eines Thermometers an Kanal B, gegen ein Normalthermometer an Kanal A, aber auch den direkten Vergleich einer Kombination von Widerstandsthermometern und Thermoelementen.

An das TTI-7 PLUS können 13 unterschiedliche Thermoelemente, nämlich B, C, D, E, J, K, L, N, R, S, U, T und Au/Pt und 25 und 100 Ohm Platin-Widerstandsthermometer angeschlossen werden. Über optionale Messstellenumschalter Modell 954 und 958 können bis zu 16 Temperaturfühler angeschlossen werden

Datenspeicherung und statistische Analyse

Das TTI-7 Plus besitzt einen Datenspeicher, der bis zu 4000 Daten mit entsprechender Zeitangabe speichern kann. Die Daten können über die Bedienungsleiste oder über einen PC über die PC-Schnittstelle abgerufen werden. Die leistungsfähige mathematische Funktion ermöglicht eine statistische Analyse oder die Darstellung verschiedener Daten wie Zwischenwerte, Maximalwert, Minimalwert, Spitzenwerte oder die Standardabweichung.

Warum das TTI-7 Plus ?

Das TTI-7 Plus hat Funktionen, die der Anwender für hochpräzise Temperaturmessungen benötigt. Um die bei Widerstandsthermometern störende Thermospannung zu eliminieren, macht das TTI-7 Plus jeweils zwei Messungen, schaltet die Polarität um und ermittelt den Mittelwert dieser beiden Messungen, um diesen Fehler zu eliminieren.

Bei vielen anderen Instrumenten vermisst man die Möglichkeit, die störende Thermospannung auszuschalten. Der Fehler durch Thermospannung kann größer sein, als die angebotene Messunsicherheit eines Instrumentes. Wenn der Anwender sehr kleine Messunsicherheiten braucht, ist diese Möglichkeit zwingend notwendig. Mit dem optimalen internen Scanner kann das Gerät 10 Eingänge haben. Einzelne oder alle können gescannt und mit dem internen Datalogger gespeichert werden.

Kleinste Messunsicherheiten

Für den Pt100 Eingang können kleinste Messunsicherheiten angegeben werden. Die Messunsicherheit für das TTI-7 Plus (1 Jahr) für den Bereich von 100°C bis 500°C beträgt 0,01K. Für diesen am meisten benutzten Temperaturbereich ist das TTI-7 Plus optimiert. Für Thermoelementmessungen ist die automatische Vergleichsstelle besser als 0,1K bei 20°C. Dabei werden beide Thermoelementeingänge mit einem separaten Pt100 gemessen. Diese Funktion ermöglicht eine unglaubliche Leistung der Vergleichsstelle. Ein Punkt, an dem sich dieses Gerät sehr leicht mit anderen Geräten vergleichen lässt.