Tragbare Blockkalibratoren

Tragbare Blockkalibratoren

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Temperaturmesstechnik bietet ISOTECH tragbare Blockkalibratoren in drei verschiedenen Ausführungen an. Die Basis Version als reiner Heizblock, die Site Version mit einem zusätzlichen Anzeigegerät und Referenzfühler und die Advanced Version mit zusätzlich der Möglichkeit zum automatischen Temperaturwechsel, zur Datenspeicherung und Offsetunterdrückung.

Zudem kann man mit ISOTECH Kalibratofen fast alle Temperatur-Kalibrieranwendungen realisieren.

  • Blockkalibrator
  • umgewälztes Kalibrierbad
  • umgewälztes Eisbad
  • Schwarzer Strahlungsgeber (Kalibrierstrahler)
  • Kalibrator für Oberflächenfühler
  • ITS-90 Fixpunkt-Temperaturkalibrator

Produktnews über Blockkalibratoren

  • Kalibrator für Infrarot Thermometer
    Kalibrator für Infrarot Thermometer
    Infrarotkalibrator zum Prüfen und Kalibrieren von Infrarot-Thermometern und Pyrometern. Sie werden oft auch in medizinischen Betrieben zum Testen von kontaktlosen Fieberthermometern eingesetzt. Mit...
  • Blockkalibrator
    Blockkalibrator
    Auswahlkriterien Blockkalibrator Viele Temperaturkalibrierungen in der Industrie und Forschung werden durch den Einsatz von tragbaren Blockkalibratoren durchgeführt. Die richtige Auswahl des Blockkalibrators kann Kosten sparen und die Arbeit...

 

 

Übersicht Temperaturbereich

 


Tragbare Blockkalibratoren

Zum Schnellen und Präzisen Kalibrieren von Temperaturfühlern wie z.B. Thermoelementen oder Widerstandsthermometern (Pt100).

Blockkalibrator

Temperaturbereich
Europa 4520 -45°C bis 140°C
Venus 4951 -35°C bis 140°C
Hyperion 4936 -25°C bis 140°C 
Drago 4934 30°C bis 250°C
Calisto 4953 30°C bis 250°C
Gemini 550/500LRI 4857 35°C bis 550°C
Jupiter 4852 35°C bis 660°C
Gemini 700/700LRI 4857 50°C bis 700°C
Pegasus 4853 150°C bis 1200°C

 

Temperaturtester

Temperatur-Tester sind preisgünstige Temperatur-Blockkalibratoren zum schnellen Kalibrieren im Feldeinsatz.

Blockkalibrator

Temperaturbereich

Quick-Cal Low -12°C bis 140°C
Quick-Cal High 30°C bis 350°C
Fast-Cal HTM 2010 -35°C bis 140°C
Fast-Cal Low -35°C bis 140°C
Fast-Cal Medium 30°C bis 350°C
Fast-Cal High 35°C bis 650°C

 

 

 

Übersicht der Ausführungen

ADVANCED Modell  SITE Modell  BASIC Modell
Digitaldisplay
zum Einstellen
der Block-
Temperatur
Ja Ja Ja
Schnittstelle Ethernet RS232 RS232
Test von
Temperatur-
schaltern
Ja – 2 Eingänge Ja – 1 Eingang Nein
Eingang für
Referenz-
thermometer
Ja Ja Nein
Eingang für
Prüflinge
Zwei universal Eingänge für
PRT, Thermoelement oder
Prozess-Eingang und einen
weiteren Thermoelement-
Eingang
Nein Nein
Automatische
Kalibrierung
Ja Nein Nein
Daten-
Aufzeichnung
 Ja – auf internen Speicher
und Export auf USB
Nein Nein
Offset-
elimination
Ja – Block kann Referenz-
thermometer folgen.
Nein Nein
Mehrsprachig Ja – 5 sprachiges Farb-
display
Nein Nein
Web-Server Ja Nein Nein
Tamper-Proof-
Daten
Ja – in Übereinstimmung
mit 21 CFR, Part 11
Nein Nein

 

 

Multifunktions-Blockkalibratoren

Unter der Produktbezeichnung Isocal-6 wird ein System von Blockkalibratoren vorgestellt, dass dem Anwender mit nur einem Temperaturkalibrator ein System von verschiedenen Temperatur-Kalibrieranwendungen ermöglicht.

Der Funktionsumfang variiert je nach Ausführung und Modell.

Blockkalibrator

Ein Blockkalibrator ist ein Gerät, dass zur schnellen und sauberen Kalibrierung von Thermoelementen, Widerstandsthermometern oder anderen industriellen Temperaturfühlern eingesetzt wird. Dabei hat der auswechselbare Kalibriereinsatz unterschiedliche Bohrungen zur Aufnahme von unterschiedlichen Fühlerdurchmessern. Die Auswahl des richtigen Blockmaterials ermöglicht schnell Aufheiz- und Abkühlzeiten und eine akzeptable Temperaturanbindung. Es stehen Blockkalibratoren mit Durchmessern  von bis zu 65mm und Eintauchtiefen bis zu 300mm zur Verfügung.

Umgewälztes Flüssigkeitsbad

Durch Austausch des Metalleinsatzes gegen ein Flüssigkeitsbehältnis wird der Kalibrator zu einem umgewälzten Flüssigkeitsbad. Das ermöglicht die Kalibrierung auch von gewinkelten Fühlern oder Fühlern mit großen Aussendurchmessern. Durch die bessere Wärmeübertragung der verwendeten Flüssigkeiten im Gegensatz zu Metallblöcken werden Messunsicherheiten bis zu 0,005K möglich.

Umgewälztes Eis/ Wasserbad

Isocal-6 Geräte die kühlen können, können zur Darstellung des Eispunktes genutzt werden. Der Eispunkt ist als Sekundärfixpunkt eine hervorragende Möglichkeit, Kalibriernormale zwischen den Kalibrierfristen auf Einhaltung der Stabilitätsgrenzen zu überprüfen.

Schwarzer Strahler

Durch das Einbringen eines schwarzen Strahlers in das Kalibriervolumen eines Isocal-6 wird die Kalibrierung von Infrarot-Thermometern und Wärmebildkameras möglich. Das Infrarot-Thermometer wird auf dem schwarzen Strahlereinsatz fokussiert und mit dem Referenzthermometer, das in der Blockbohrung eingesetzt ist, verglichen.

Oberflächenfühler-Kalibrator

Mit dem Einsatz der Oberflächenkalibrator-Baugruppe in das Isocal-6 Gerät können Oberflächenfühler mit einem Platin-Widerstandsthermometer verglichen werden, das direkt unter der polierten Oberfläche die Oberflächentemperatur ermittelt.

ITS-90 Fixpunktkalibrator

Kleinste Messunsicherheiten werden mit einem Isocal-6 Temperaturkalibrator, durch Einsatz einer Fixpunktzelle in den Kalibrator, erreicht. Durch den Einsatz beispielsweise einer Wassertripelpunktzelle können Messunsicherheiten von 0,0005K ( 0,5mK) zur Kalibrierung dargestellt werden. Auch die Anwendung von Gallium-Schmelzpunktzellen oder Quecksilber-Tripelpunktzellen sind je nach Temperaturbereich des Isocal-6 Gerätes möglich.

 

Besonderheiten der ADVANCED Modelle

 

Automatische Temperaturwechsel

  • Spart Zeit
  • Spart Geld
  • Speichert bis zu 100 Programmwechselversionen

Kalibriertemperaturen und Rampen können in den ADVANCED-Kalibrator einprogrammiert werden. Damit folgt der Kalibrator vorgegebenen Programmwechsel. Es können bis zu 100 Programme eingespeichert werden, jedes kann bis zu 25 Segmente haben.

Programmiert werden kann über das Bedienfeld des Reglers oder vom PC aus mit dem „Set Point Program Editor“

Während das Programm abgearbeitet wird, werden alle Messungen in dem großen internen Speicher aufgezeichnet.

 

Datenspeicherung

  • Grosser interner Speicher
  • Erzeugt CSV-Daten für die Tabellenkalkulation
  • Erzeugt fälschungssichere Daten zur Konformität mit gängigen Normen

Die ADVANCED Modelle speichern Daten in einem internen Speicher. Die Daten sind im CSV Format und können leicht geöffnet und bearbeitet werden.

Die Daten werden auch in einem fälschungssicheren geprüften Format wie z.B. „UUH File“ abgelegt. Diese Daten können mit einer Software „Review Lite Software“  geöffnet werden (Download von der Isotech-Website). Wenn die Aufzeichnungen manipuliert wurden, erkennt dies „Review Lite“ und lehnt die Daten als beschädigt ab.

Daten können über das Netzwerk über FTP oder manuell über USB transferiert werden oder in die Review Datenbank gezogen werden.

Die Daten helfen, die Anforderungen der Normen FDA 21 CFR 11 und AMS2750E zu erfüllen.

 

Offset Unterdrückung

  • Die Temperatur des Einsatzblockes folgt dem Referenzthermometer
  • Offset verschwindet
  • auch in Kombination mit dem automatischen Temperaturwechsel möglich

Zwischen der Sollwert-Temperatur des Einsatzblockes und der tatsächlichen Temperatur, gemessen durch den Referenzfühler, kann es einen Offset geben.Durch die Möglichkeit der „Offset Elimination“ wird der Sollwert des Blockes dem gemessenen Wert des Referenzthermometers, angeschlossen an Kanal 1, angeglichen.

 

Modelle